Permanente Wanderwege

 

Die permanenten Wanderwege sind gekennzeichnete Touren durch Magdeburg. Laufen Sie entlang der Elbe, durch die östlichen Stadtteile oder durch die historische Altstadt. An den Ausgangsorten geben Ihnen die Wirte bzw. der Herbergsleiter gern Informationen und eine Informationsbroschüre mit einer Übersichtskarte.

Diese Wege können Sie jederzeit laufen, sie werden durch unseren Verein betreut. Wir erarbeiten immer wieder neue Routen durch unsere Stadt. Orientieren Sie sich an dem zum jeweiligen Weg passenden Symbol entlang der Wanderstrecke.

Startgebühr/IVV-Stempel: 2,00 € je Teilnehmer und Wertungsstempel
Versicherung
Die Veranstaltung ist gegenüber Haftpflichtansprüchen Dritter versichert. Der Versicherungsschutz erstreckt sich nur auf das Start- und Zielgelände und die Strecke. Der Versicherungsschutz gilt für Unfälle, die sich während der Veran- staltung auf der markierten Strecke ereignen, sofern der Teilnehmer/innen im Besitz einer gültigen Startkarte ist und diese die vollständige Anschrift des Teil- nehmers aufweist. Unfälle bei Abweichung von der Strecke(auch Abkürzungen) und bei extremer Wetterlage sind von der Haftung ausgeschlossen.
Die Wanderung wird nach den Richtlinien des Deutschen Volkssportverbandes e.V. im IVV durchgeführt. Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung erkennen die Teilnehmer/innen die Richtlinien von permanenten IVV-Wanderwegen im DVV und unsere Ausschreibungsbedingungen an. Sie verpflichten sich die sportlichen und der Umwelt schützenden Grundsätze einzuhalten.
Als Kontrollstellen befinden sich an der Strecke weiße-grün-weiß oder weiß-rot-weiße Schilder mit schwarzer Schrift. Die Zahlen oder Buchstaben sind in die vorgesehenen Felder der Startkarte einzutragen. Der Wertungsstempel wird nur an Teilnehmer vergeben, die alle Selbstkontrollen auf ihrer Startkarte nachweisen können
Pro Quartal ist höchstens ein IVV-Wertungsstempel möglich, jedoch immer die Kilometerwertung für die tatsächlich erwanderten Kilometer. Der IVV-Wertungs- stempel wird nach absolvierter Strecke nur bei persönlicher Vorlage und nament- licher Übereinstimmung der Startkarte und des IVV-Wertungsheftes im Café erteilt. Die Vergabe des Wertungsstempels in verbandsfremde Wertungshefte ist unter sagt. Wird die Strecke mehrmals absolviert ist jeweils eine neue Startkarte erforderlich
Bitte bei obiger Telefonnummer anmelden!
Karte: Magdeburg, ISBN Nr.: 3-89761-091-4 Preis: 7.16 € oder Stadtplan
Wichtige Hinweise:
Bei Überqueren von öffentlichen Straßen sind die gesetzlichen Verkehrsvorschriften zu beachten.
Wegen Tollwutgefahr sind mitgebrachte Hunde an der Leine zu führen.
Das Rauchen auf der gesamten Strecke ist verboten!
Das Wegwerfen von Papier und sonstigen Abfällen ist Umweltverschmutzung und daher zu unterlassen. Die Abfälle können im Start- bzw. Zielbereich in die entsprechenden Behälter entsorgt werden.

 

Magdeburger Stadtteile-Pechau
Permanente – Wanderwege – 11 km oder 23 km


Start und Ziel
Startunterlagen und Wertungsstempel ab sofort bis 31.12.2017
in der DJH Leiterstraße (eventuell Verlängerung durch Baumaßnahme)

Start (23km): DJH, Leiterstraße – Breiter Weg bis Danzstraße
Danzstr ostwärts(links) – bis Hegelstraße – Friesendenkmal – Staatskanzlei –
Steubendenkmal – links in die Planckstraße(KP) –Ampelkreuzung überqueren –
Über den Brückenzug (2 Brücken) in den Stadtpark – hinter der Busendstelle
Rechts einbiegen bis zum Straßendreieck – hier links einbiegen und bis zur Brücke,
diese überqueren – dann weiter wie bisher –
Achtung: Gaststätte Luisenthal ist bis auf weiteres geschlossen!

Start (11km): DJH, Leiterstraße – Breiter Weg bis Danzstraße
Danzstr ostwärts(links) – bis Hegelstraße – Friesendenkmal – Staatskanzlei –
Steubendenkmal – links in die Planckstraße(KP) –Ampelkreuzung überqwueren –
Über den Brückenzug (2 Brücken) in den Stadtpark – hinter der Busendstelle
Rechts einbiegen bis zum Straßendreieck – hier links einbiegen und bis zur Brücke,
diese überqueren – dann weiter wie bisher – bis zur Tafel mit den Angaben zu verschiedenen Höhepunkten., hier vom Damm abbiegen und zum Pechauer Platz gehen Kontrollpunkt an der Gaststätte-Rastplatz.
Dann weiter mit der Beschreibung ….Kälberweide – Seestraße – Taube Elbe.

Start-/Zielschluß
täglich von 8.00 – 18.00 Uhr, möglichst auch vorher anrufen!

Die Wanderstrecke ist ganzjährig begehbar. Die Wanderung kann bei jeden Wetter durchgeführt werden. Die Strecke ist im Winter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt. Startgebühr/IVV-Stempel: 2,00 € je Teilnehmer und Wertungsstempel

Die Beschreibung des Wanderweges :

Anzeigen »

Sie überqueren die Straße und gehen bis zum Weg am Adolf-Mittag-See. Hier biegen Sie nach links ab und wandern entlang des Sees und weiter an der Tauben Elbe. Nach Überqueren der Straße biegen Sie nach etwa 200 m links ein, Überqueren wieder eine Straße und gehen ostwärts zur Alten Elbe. Hier biegen Sie nach rechts ab und gehen nach Erreichen der Brücke über diese. Hinter der Brücke gehen Sie rechts die Treppe hinunter und bleiben auf der mit dem Pilgerweg St. Jakobus markierten Strecke. An der Seestraße gehen Sie rechts auf dem Damm entlang, an der Kirche(Gaststätte und Imbiss) und dem Hotel „Alt Prester“ vorbei bis zum Waldrand, wo sich unterhalb des Damms ein Rastplatz mit Kiosk befindet.  Nach 100m verlassen Sie links den Damm und gehen durch den Wald ostwärts. Linkerhand sehen Sie einen See. Sie gehen weiter im Wald, überqueren einen breiten asphaltierten Waldweg und gehen weiter auf dem schmalen Waldweg der langsam südwärts abbiegt. Linkerhand sehen Sie nach ca. 1,5 km wieder einen kleinen See, der sich weiter südwärts hinzieht. An der Einmündung des Weges überqueren Sie links den See und gehen gleich dahinter auf einen schmalen Pfad bis Sie zum Sportplatz kommen. Sie gehen bis zur Straße, überqueren diese und sehen gegenüber die Gaststätte „Luisenthal“ (Tel. Nr.0391 8189 788).Sie gehen nach rechts (Fußweg) an der Bushaltestelle vorbei und biegen dort nach links ein, gehen auf der Hauptstraße bis zur Nr. 5, Blumenhof Beyme (KP)– An der nächsten Kreuzung wenden Sie sich nach rechts, gehen bis zur Gaststätte Kelly, gehen nach links(nordwärts) und biegen an der Einmündung nach links ab. Tafel beachten(KP)! Sie sind auf der Straße Am Kanal und gehen weiter westwärts (weiß-rot-weiß beachten!) über die Straße Zur Mühle. An der Einmündung wandern Sie wieder auf den gekennzeichneten Weg nach Norden aus dem Stadtteil hinaus. Es geht immer nordwärts auf dem Klusdamm bis zur Endstelle der Straßenbahnlinie 4(Kiosk – KP). An der Endstelle vorbei geht es zur Kälberweide bis zur Seestraße. Hier biegen Sie nach links ab, gehen auf den Damm hoch und nach rechts bis zur Treppe, die Sie hinunter gehen. Am Ende des Weges gehen Sie die Treppe hinauf und über die Brücke wieder zurück in den Stadtpark. Hinter der Brücke gehen Sie nach rechts bis zum nächsten Abzweig. Hier nach links einbiegen, über die Straße gehen und am Ende des Weges nach rechts einbiegen. Sie wandern jetzt wieder entlang der Tauben Elbe bis zum Adolf-Mittag-See und gehen weiter zum Sportplatz „Seilerwiesen“: Beachten Sie bitte auch die angebrachten weiteren Kontrollpunkte!

Wanderstrecke – 11km:
Auf dem Rückweg : Letzter Satz lautet neu:
„Sie wandern jetzt wieder entlang der Tauben Elbe“.
An der Brücke links einbiegen. Sie sind wieder auf dem Weg zurück in Richtung Stadthalle und Turm.
Vor der Stadthalle wieder links über die Brücke. Hinter der Brücke gleich rechts abbiegen, (zusätzlicher KP). Dann weiter entlang der Elbe: Rechts die Hubbrücke Links die Weltzeituhr und das Cafe. Weiter entlang der Elbe bis zum Brückenaufgang, der über das Schleinufer führt. Wir gehen bis zur Straße“Am Fürstenwall“ und dann durch dem Remtergang (Tunnel) zum Domplatz. Diesen überqueren wir diagonal bis zum Hundertwasserhaus.. Hier durch die Kreuzgangstraße zur Leiterstraße. Überqueren des Breiten Weges und nur noch wenige Meter zum Ziel, DJH.

Wanderstrecke 23km: Auf dem Rückweg : Letzter Satz lautet neu:
„Sie wandern jetzt wieder entlang der Tauben Elbe“.
An der Brücke links einbiegen. Sie sind wieder auf dem Weg zurück in Richtung Stadthalle und Turm.
Vor der Stadthalle wieder links über die Brücke. Hinter der Brücke gleich rechts abbiegen, (zusätzlicher KP). Dann weiter entlang der Elbe: Rechts die Hubbrücke Links die Weltzeituhr und das Cafe. Weiter entlang der Elbe bis zum Brückenaufgang, der über das Schleinufer führt. Wir gehen bis zur Straße“Am Fürstenwall“ und dann durch dem Remtergang (Tunnel) zum Domplatz. Diesen überqueren wir diagonal bis zum Hundertwasserhaus.. Hier durch die Kreuzgangstraße zur Leiterstraße. Überqueren des Breiten Weges und nur noch wenige Meter zum Ziel, DJH.

 

 

Entlang der Elbe
Permanenter Wanderweg (13 km)


Start und Ziel
Café Löffel, 39114 Magdeburg, Mittelstraße 10 a, Bitte unter Tel.: 0391 597 5127 informieren!
Start-/Zielschluß: täglich von 10.30 – 18.00 Uhr, Montag Ruhetag
Veranstalter: Wanderbewegung Magdeburg,
Auskunft: Klaus Beyer, 39110 Magdeburg, Eisvogelstr. 2 a, Tel. 0391 723 6334
Das Auslegen von anderen Ausschreibungen ist im Cafe möglich.
Die Wanderung kann bei jeden Wetter durchgeführt werden. Die Strecke ist im Winter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt.

Die Beschreibung des Wanderweges:

Anzeigen »

Sie fahren mit der Straßenbahn bis zur Haltestelle Zollstraße. Dort überqueren Sie die Brückstr. an der Ampel gehen nach links und biegen in die Mittelstr. ein. Hier kommen sie zum Start- und Zielpunkt des PW. Rechts gehen Sie dann (KP) bis zur Lingnerstr., in die sie nach rechts einbiegen und folgen der Straße bis zur Oststraße. Auf der Oststraße gehen Sie bis kurz vor der Brücke und gehen rechter Hand unter zwei Brücken hindurch. Sie folgen den Weg bis zur Straße und wenden sich nach links, gehen über die Brücke und hinter der Brücke über eine breite Treppe wieder hinunter zur Alten Elbe(KP). Hier gehen Sie auf den Rad- und Wanderweg weiter entlang der Alten Elbe. Am Elbauenpark und dem Klärwerk vorbei und unter der Eisenbahnlinie Berlin – Magdeburg. Im Herrenkrugpark folgen Sie der weiß-rot-weißen Markierung bis zur Herrenkrugstraße gegenüber der Endstelle einer Straßenbahn. Sie wenden sich nach links auf dem Fußweg und gehen in Richtung Herrenkrughotel. Hier biegen Sie links ein (KP) und gehen in Richtung Elbe und über den Herrenkrugsteg auf die andere Seite der Elbe. Hinter der Brücke begleitet Sie jetzt der Jakobusweg in Richtung Süden. Unter der Eisenbahnlinie hindurch (KP) und über die Hubbrücke geht es wieder zur Elbe. Jetzt gehen Sie auf dem Elbdamm südwärts (KP). Vor der Brücke gehen Sie über die Straße und aufwärts durch ein altes Eisenbahntor in Richtung der Lucasklause. An der alten Stadtmauer entlang geht es zur Schiffsmühle und zum Petriförder(Gaststätte). Wir gehen weiter entlang der Elbe und der Brücke hindurch und sehen rechterhand die beeindruckende Silhouette der Stadt mit Hundertwasserhaus und Dom. Unter einer kleinen Fußgängerbrücke hindurch -Gaststätte- und einer Hubbrücke gehen Sie den mittleren Weg aufwärts. An der Sternbrücke(KP) gehen Sie links über die Brücke und befinden sich wieder im Stadtpark. Hier gehen Sie zwischen Stadthalle und Aussichtsturm hindurch und dahinter rechts zum Adolf-Mittag-See. An der Gaststätte gehen Sie die Treppe zum See hinunter und auf dem Weg nach Norden. An der Straße gehen Sie rechts über die Brücke und biegen hinter der Brücke links ab (KP) (Sportplatz gesperrt). Die Straße folgen bis zur Alten Elbe, dann links bis zur Treppe(hinauf) und über die Ampel wieder in die Mittelstr. einbiegen und nur noch wenige Meter zum Ziel dem „Café Löffel“
Vergessen Sie nicht die unterwegs angebrachten Kontrollpunkte(7), mit IVV und jeweils 2 Buchstaben gekennzeichnet, auf Ihrer Startkarte zu übertragen!

 

Magdeburg – Die historische Altstadt
Permanenter Wanderweg (13 km)


Start und Ziel:
Jugendherberge Magdeburg, Leiterstraße 10, 39104 Magdeburg
Start-/Zielschluss:
täglich von 08.00 – 20.00 Uhr, möglichst auch vorher anrufen!

Die Wanderstrecke ist ganzjährig begehbar. Die Wanderung kann bei jeden Wetter durchgeführt werden. Die Strecke ist im Winter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt. Startgebühr/IVV-Stempel: 2,00 € je Teilnehmer und Wertungsstempel.

Die Beschreibung des Wanderweges:

Anzeigen »

Start: Jugendherberge Magdeburg, Leiterstr., am Teufelsbrunnen vorbei bis zum Breiten Weg, dann rechts an der Post, Sebastiankirche vorbei bis zur Danzstr., hier Ampel überqueren, dann links ca 50 m nach links und einbiegen nach rechts in Richtung Dom. Geradeaus bis zum Remtergang, rechts einbiegen Str., am Dom, nach rechts die Straße überqueren, auf dem Fußweg die Straße der Ottonen, dann links einbiegen am Gedenkstein der erm. Sinti und Roma. Auf der Hegelstr. – Friesendenkmal, Staatskanzlei, – Verlängerung der Hegelstr. Harnackstr., – Steubendenkmal – links in die Planckstr. einbiegen und hinweg über die
Steubenallee und die Brücke, hinter der Brücke in den Klosterbergegarten absteigen, auf dem 1.Plateau rechts einbiegen und am Abzweig links bis zum Grusonschen Gewächshaus gehen, links am Lennédenkmal und Gesellschaftshaus vorbei, rechts einbiegen bis zur Ampel, diese links überqueren und an der Ampel hinter der Klinkebrücke rechts einbiegen, entlang der Klinke bis zur Eisenbahnbrücke wandern, hier überqueren der Straße und auf der C.-Miller-Str. (Bad) bis zum Eike-von-Repkowdenkmal, an der Ampel die Straße überqueren, unterqueren der Eisenbahnbrücke, dann rechts halten und links durch den Tunnel bis zur Maybachstr. gehen. Geradeaus weiter dann links über die Brücke und an der Treppe links hinab bis zur Straße und durch die W.-Külz-Str., bis zum Lessingplatz und weiter zum Schellheimerplatz gehen. Hier rechts einbiegen in die Annastr., und bis zur Goethestr. (Pauluskirche) wandern. Hinter dem Bach Schrote rechts in die Goethestr. einbiegen und bis zur Olvenstedter Str. laufen, diese an der Ampel überqueren und an der Apotheke links einbiegen bis zu „Molls Laden“. Hier die Gellertstr. überqueren und in die Roseggerstr. einbiegen bis zum Ende, dann rechts in die Herderstr. und links in die B.-Wille-Str. einbiegen. Entlang der Schrote bis zum Spielplatz gehen, hier links die Treppe hinauf und rechts durch die Motzstr. bis zur Albert-Vater-Str. und rechts weiter zur W.-Rathenau-Str., an der Ampel auf die andere Straßenseite wechseln und bis zum Haus der Diakonie gehen. Dahinter links einbiegen in den Geschw.-Scholl-Park, die Treppen hinunter, am Teich vorbei und am Ende des Parks die Treppen hinauf zur R.-Wagner-Str., diese überqueren und durch die Dehnhardtstr., zum Gutenbergdenkmal. Hier links am Haus des Handwerks vorbei und zum Hasselbachdenkmal, am Haydnplatz rechts an der Ampel die Straße überqueren und durch die Hennig-v.-Tresckow-Str. zum Nordpark. Die Pappelallee überqueren und in den Nordpark linkerhand den 2. Parallelweg benutzen am Rande des Nordparks bis zur Wegekreuzung. Hier rechts einbiegen bis zum Denkmal v. A.-W.-Francke. Am Friedhof der gef. sowj. Soldaten vorbei, dann rechts einbiegen bis zum Denkmal von L. Carnot. Über den Pfälzer Platz, dann über das Gelände der Universität (Hohepfortestr.) – überqueren der W.-Rathenau-Str., direkt am (roten) Arbeitsamt vorbei, rechts Kaserne Mark, – Mühlenstr., Neustädter Str.- Wallonerkirche – Petrikirche – entlang dem Weg „Stephansbrücke“; links Gekreutzigter, nach rechts Johanniskirche und Lutherdenkmal, links über die Johannisbergstr., und die Str. Neue Strombrücke, vorbei an der Ostseite des Alleecenters, bis zum Kloster unserer lieben Frauen, hinter dem Kloster links in die Regierungsstr. einbiegen bis zum Sterntor. Dahinter rechts einbiegen , am Landtag vorbei, bis zum Hundertwasserhaus. Hier erst rechts einbiegen, dann links zum Breiten Weg, diesen überqueren, in die Leiterstr. einbiegen zur DJH – Ziel.

 

Ilsenburg – Wanderung im Nationalpark
Permanenter Wanderweg (15 km)


Start und Ziel:
Cafe am Markt, Marktplatz 3, 38871 Ilsenburg,-NEU-
Telefon: 039452 2633

Start-/Zielschluss:
Di-So ab 11.00 Uhr, Mo – Ruhetag

Betreiber: Wanderbewegung Magdeburg e.V.
Auskunft: Klaus Beyer, Eisvogelstr. 2a, 39110 Magdeburg, Tel. 0391/7236334, 0178 5276392
E-Mail: beyerwan@web.de

Die Wanderstrecke ist ganzjährig begehbar. Die Wanderung kann bei jeden Wetter durchgeführt werden. Die Strecke ist im Winter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt. Startgebühr/IVV-Stempel: 2,00 € je Teilnehmer und Wertungsstempel.

Die Beschreibung des Wanderweges:

Anzeigen »

Vom Startlokal begeben Sie sich nach links Richtung Ilsetal bis zum Blochauer (Holzbrücke linksseitig).
Weiter geht es immer am Flüßchen Ilse entlang (folgen Sie der Kennzeichnung weißes Schild mit grünem Querbalken), vorbei am Waldhotel und den Ilsefällen bis zur Bremer Hütte an der Roten Brücke.
Nach 100m biegen Sie links ab Richtung Plessenburg (weißes Schild mit rotem Dreieck). Von der Waldgaststätte Plessenburg geht es über die Paternosterklippen und den Ilsestein Richtung Ilsenburg (weißes Schild mit rotem Kreis).
An der 1. Schutzhütte nach dem Ilsestein biegen Sie scharf nach links Richtung Waldhotel und Blochauer. Von hier sind es nur noch 200 Meter bis zum Ziel “Cafe am Markt”.

 

Ilsenburg – Wanderung um Ilsenburg
Permanenter Wanderweg (6 km)


Start und Ziel:
Cafe am Markt, Marktplatz 3, 38871 Ilsenburg,-NEU-
Telefon: 039452 2633

Start-/Zielschluss:
Di-So ab 11.00 Uhr, Mo – Ruhetag

Betreiber: Wanderbewegung Magdeburg e.V.
Auskunft: Klaus Beyer, Eisvogelstr. 2a, 39110 Magdeburg, Tel. 0391/7236334, 0178 5276392
E-Mail: beyerwan@web.de

Die Wanderstrecke ist ganzjährig begehbar. Die Wanderung kann bei jeden Wetter durchgeführt werden. Die Strecke ist im Winter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt. Startgebühr/IVV-Stempel: 2,00 € je Teilnehmer und Wertungsstempel.

Die Beschreibung des Wanderweges:

Anzeigen »

Vom Startlokal „Cafe am Markt“ begeben Sie sich nach links Richtung Ilsetal, vorbei am Blochauer. Hier bleiben Sie auf der Fahrstraße und folgen dieser bis zur Waldhofstraße, in der Sie nach rechts einbiegen. Aus der Einmündung zur Buchbergstraße halten Sie sich links und gehen hinter den Häusern am Ortsrand weiter. Sie folgen dem Weg vorbei am ehemaligen Hotel „Blauer Stein“ sowie dem Wohnkomplex Waldhöhe zum Ziegelhüttenteich.
Hinter dem Ziegelhüttenteich biegen Sie nach links ab und folgen den Hinweisschildern zum Berghotel. Sie setzen den Weg in gerader Richtung bis zu einer Kleingartenanlage fort und biegen dort angekommen nach rechts in die Kastanienallee ein. Am Ende dieser Straße gehen Sie an einem Kreisel geradeaus weiter durch den Park. Dabei gehen Sie links an der Schule vorbei und gelangen zur Faktoreistraße, in die Sie nach rechts abbiegen. An der Sparkasse vorbei gehen Sie bis zur übernächsten Straße, die Marienhöfer Straße, in die Sie nach rechts einbiegen und ihr bis zur Gabelung folgen. Von hier gelangen sie rechterhand zum Marktplatz mit dem Forellenteich.
Nun geht es schon Richtung Ziel ins “Cafe am Markt”.

 

image_print