Permanente Wanderwege

 

Die per­ma­nen­ten Wan­der­we­ge sind gekenn­zeich­ne­te Tou­ren durch Mag­de­burg. Lau­fen Sie ent­lang der Elbe, durch die öst­li­chen Stadt­tei­le oder durch die his­to­ri­sche Alt­stadt. An den Aus­gangs­or­ten geben Ihnen die Wir­te bzw. der Her­bergs­lei­ter gern Infor­ma­tio­nen und eine Infor­ma­ti­ons­bro­schü­re mit einer Übersichtskarte.

Die­se Wege kön­nen Sie jeder­zeit lau­fen, sie wer­den durch unse­ren Ver­ein betreut. Wir erar­bei­ten immer wie­der neue Rou­ten durch unse­re Stadt. Ori­en­tie­ren Sie sich an dem zum jewei­li­gen Weg pas­sen­den Sym­bol ent­lang der Wanderstrecke.

Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 3,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel

========= Inter­net:www.dvv-wandern.de ==========

Ver­si­che­rung
Die Ver­an­stal­tung ist gegen­über Haft­pflicht­an­sprü­chen Drit­ter ver­si­chert. Der Ver­si­che­rungs­schutz erstreckt sich nur auf das Start- und Ziel­ge­län­de und die Stre­cke. Der Ver­si­che­rungs­schutz gilt für Unfäl­le, die sich wäh­rend der Ver­an­stal­tung auf der mar­kier­ten Stre­cke ereig­nen, sofern der Teilnehmer/​innen im Besitz einer gül­ti­gen Start­kar­te ist und die­se die voll­stän­di­ge Anschrift des Teil- neh­mers auf­weist. Unfäl­le bei Abwei­chung von der Stre­cke (auch Abkür­zun­gen) und bei extre­mer Wet­ter­la­ge sind von der Haf­tung aus­ge­schlos­sen.
Die Wan­de­rung wird nach den Richt­li­ni­en des Deut­schen Volks­sport­ver­ban­des e.V. im IVV durch­ge­führt. Mit der Anmel­dung zu die­ser Ver­an­stal­tung erken­nen die Teilnehmer/​innen die Richt­li­ni­en von per­ma­nen­ten IVV-Wan­der­we­gen im DVV und unse­re Aus­schrei­bungs­be­din­gun­gen an. Sie ver­pflich­ten sich, die sport­li­chen und der Umwelt schüt­zen­den Grund­sät­ze ein­zu­hal­ten.
Als Kon­troll­stel­len befin­den sich an der Stre­cke wei­ße-grün-weiß oder weiß-rot-wei­ße Schil­der mit schwar­zer Schrift. Die Zah­len oder Buch­sta­ben sind in die vor­ge­se­he­nen Fel­der der Start­kar­te ein­zu­tra­gen. Der Wer­tungs­stem­pel wird nur an Teil­neh­mer ver­ge­ben, die alle Selbst­kon­trol­len auf ihrer Start­kar­te nach­wei­sen kön­nen.
Pro Quar­tal ist höchs­tens ein IVV-Wer­tungs­stem­pel mög­lich, jedoch immer die Kilo­me­ter­wer­tung für die tat­säch­lich erwan­der­ten Kilo­me­ter. Der IVV-Wer­tungs­stem­pel wird nach absol­vier­ter Stre­cke nur bei per­sön­li­cher Vor­la­ge und nament­li­cher Über­ein­stim­mung der Start­kar­te und des IVV-Wer­tungs­hef­tes erteilt. Die Ver­ga­be des Wer­tungs­stem­pels in ver­bands­frem­de Wer­tungs­hef­te ist unter­sagt. Wird die Stre­cke mehr­mals absol­viert, ist jeweils eine neue Start­kar­te erfor­der­lich.
Kar­te: Mag­de­burg, ISBN Nr.: 3 – 89761-091 – 4 Preis: 7.16 € oder Stadtplan

Wich­ti­ge Hin­wei­se:
Beim Über­que­ren von öffent­li­chen Stra­ßen sind die gesetz­li­chen      Ver­kehrs­vor­schrif­ten zu beach­ten.
Wegen Toll­wut­ge­fahr sind mit­ge­brach­te Hun­de an der Lei­ne zu füh­ren.
Das Rau­chen auf der gesam­ten Stre­cke ist ver­bo­ten!
Das Weg­wer­fen von Papier und sons­ti­gen Abfäl­len ist Umwelt­ver­schmut­zung und daher zu unter­las­sen. Die Abfäl­le kön­nen im Start- bzw. Ziel­be­reich in die ent­spre­chen­den Behäl­ter ent­sorgt werden.

 

 

Magdeburger Stadtteile – Cracau (Pechau)

Permanenter Wanderweg – 11 km 


Start und Ziel
Start­un­ter­la­gen und Wer­tungs­stem­pel sind in der DJH Lei­ter­stra­ße erhält­lich. Täg­lich geöff­net von 8.00 – 18.00 Uhr, mög­lichst auch vor­her anrufen!

 

Die Wan­der­stre­cke ist ganz­jäh­rig begeh­bar. Die Wan­de­rung kann bei jedem Wet­ter durch­ge­führt wer­den. Die Stre­cke ist im Win­ter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt.

 

Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 3,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel

 

Ein­kehr­mög­lich­keit: Fre­dys Eck , Pechau­er Platz 1, Tel.: 0391 8104636

 

Start (11km): DJH, Lei­ter­stra­ße – Brei­ter Weg bis Danz­stra­ße (Ampel) Danz­stra­ße ost­wärts (links) – bis Hegel­stra­ße – Frie­sen­denk­mal – Staats­kanz­lei – Steu­ben­denk­mal – links in die Planck­stra­ße bis zum Kon­troll­punkt (KP 1) – Schu­le ‑Ampel­kreu­zung über­que­ren – über den Brü­cken­zug (2 Brü­cken) in den Stadt­park – hin­ter der Busend­stel­le rechts ein­bie­gen bis zum Stra­ßen­drei­eck – hier links ein­bie­gen und bis zur Brü­cke — die­se über­que­ren – . Hier bie­gen Sie nach rechts ab und wei­ter an der Tau­ben Elbe. — ca. 300 m danach links ein­bie­gen und nach Über­que­ren der Stra­ße nach etwa 200 m rechts ein­bie­gen, ost­wärts gehen zur Alten Elbe. Hier bie­gen Sie nach rechts ab und gehen nach Errei­chen der Brü­cke links über die­se. Hin­ter der Brü­cke gehen Sie rechts die Trep­pe hin­un­ter und blei­ben auf der mit dem Pil­ger­weg St. Jako­bus mar­kier­ten Stre­cke. (KP beach­ten) Wei­ter auf dem Damm, bis zur Tafel mit den Anga­ben zu ver­schie­de­nen Hoch­was­ser­mess­punk­ten, hier vom Damm abbie­gen und zum Pechau­er Platz gehen, Kon­troll­punkt an der Gast­stät­te „Fre­dys Eck“ – Rast­platz. Sie gehen wie­der zurück zur End­stel­le der Stra­ßen­bahn Linie 4 und gehen durch die Stra­ße Käl­ber­wei­de bis zur See­stra­ße. Hier bie­gen Sie nach links ab, gehen auf den Damm hoch und nach rechts bis zur Trep­pe, die Sie hin­un­ter gehen. Am Ende des Weges gehen Sie die Trep­pe hin­auf und über die Brü­cke wie­der zurück in den Stadt­park. Hin­ter der Brü­cke gehen Sie nach rechts bis zum nächs­ten Abzweig. Hier nach links ein­bie­gen, über die Stra­ße gehen und am Ende des Weges nach rechts ein­bie­gen. Sie wan­dern jetzt wie­der ent­lang der Tau­ben Elbe bis zur Brü­cke. An der Brü­cke links ein­bie­gen. Sie sind wie­der auf dem Weg zurück in Rich­tung Stadt­hal­le und Turm. Vor der Stadt­hal­le wie­der links über die Brü­cke. Hin­ter der Brü­cke gleich rechts abbie­gen (KP 7: Nähe Hub­brü­cke). Dann wei­ter ent­lang der Elbe: Rechts die Hub­brü­cke, links die Welt­zeit­uhr und das Café. Wei­ter ent­lang der Elbe bis zum Brü­cken­auf­gang, der über das Schlein­ufer führt. Wir gehen bis zur Stra­ße “Am Fürs­ten­wall“ und dann durch dem Rem­ter­gang (Tun­nel) zum Dom­platz. Die­sen über­que­ren wir dia­go­nal bis zum Hun­dert­was­ser­haus. Hier durch die Kreuz­gang­stra­ße zur Lei­ter­stra­ße. Über­que­ren des Brei­ten Weges und nur noch weni­ge Meter zum Ziel, DJH.

 

Magdeburger Stadtteile – Pechau 

Permanenter Wanderweg – 23 km

 

Ach­tung! Durch Bau­maß­nah­men am Elbe­deich kön­nen sich immer wie­der Ände­run­gen in der Rou­ten­füh­rung erge­ben. Bit­te beach­ten Sie die Ände­run­gen im Inter­net oder die Kurz­be­schrei­bun­gen, die Sie in der DJH Mag­de­burg erhal­ten können.

 

Start und Ziel:
Start­un­ter­la­gen und Wer­tungs­stem­pel sind in der DJH, Lei­ter­stra­ße erhält­lich. Täg­lich geöff­net von 8.00 – 18.00 Uhr, mög­lichst auch vor­her anrufen!

 

Die Wan­der­stre­cke ist ganz­jäh­rig begeh­bar. Die Wan­de­rung kann bei jedem Wet­ter durch­ge­führt wer­den. Die Stre­cke ist im Win­ter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt. 

 

Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 3,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel

 

Ein­kehr­mög­lich­kei­ten:

Land­gast­haus Loui­sen­thal Mag­de­burg, OT Pechau,  Tel.: 0391 81078188   Öff­nungs­zei­ten sie­he unter: Land­gast­haus Louisenthal

Gast­haus Kel­ly, Brei­te Str. 11, 39114 MD, OT Pechau Tel.: 0391/​ 8117185 

              

Start (23 km):  DJH, Lei­ter­stra­ße – Brei­ter Weg bis Danz­stra­ße (Ampel)
Danz­stra­ße ost­wärts (links) – bis Hegel­stra­ße – Frie­sen­denk­mal – Staats­kanz­lei – Steu­ben­denk­mal – links in die Planck­stra­ße bis zum Kon­troll­punkt (KP 1) – Schu­le ‑Ampel­kreu­zung über­que­ren – über den Brü­cken­zug (2 Brü­cken) in den Stadt­park – hin­ter der Busend­stel­le rechts ein­bie­gen bis zum Stra­ßen­drei­eck – hier links ein­bie­gen und bis zur Brü­cke — die­se über­que­ren. Hier bie­gen Sie nach rechts ab und wei­ter an der Tau­ben Elbe. Ca. 300 m danach links ein­bie­gen und nach Über­que­ren der Stra­ße nach etwa 200 m rechts ein­bie­gen, ost­wärts gehen zur Alten Elbe. Hier bie­gen Sie nach rechts ab und gehen nach Errei­chen der Brü­cke links über die­se. Hin­ter der Brü­cke gehen Sie rechts die Trep­pe hin­un­ter und blei­ben auf der mit dem Pil­ger­weg St. Jako­bus mar­kier­ten Stre­cke wei­ter auf dem Damm.  An der See­stra­ße (KP 2: Deich See­stra­ße) gehen Sie rechts auf dem Damm ent­lang bis zur Tafel mit den Anga­ben zu ver­schie­de­nen Hoch­was­ser­mess­punk­ten und wei­ter bis zur Kir­che (Gast­stät­te und Imbiss). Hin­ter der Kir­che wen­den Sie sich nach links und nach 50 m nach rechts, am Ende der Stra­ße geht es wie­der nach links. Nach ca. 100 m kom­men Sie auf die Kreis­stra­ße 1227 nach Pechau.  (KP 3: Stra­ße).  Par­al­le zur Stra­ße führt uns der Fuß- und Rad­weg bis zur Gast­stät­te „Loui­sen­thal“. Rechts der Sport­platz. Sie gehen wei­ter auf dem Fuß­weg, an der Bus­hal­te­stel­le vor­bei und bie­gen dort nach links ein, gehen auf der Haupt­stra­ße bis zur Nr. 5 (KP 4: Pflan­zen­hof Bey­me). An der nächs­ten Kreu­zung wen­den Sie sich nach rechts, gehen bis zur Gast­stät­te Kel­ly, gehen nach links (nord­wärts) und bie­gen an der Ein­mün­dung nach links ab (KP 5: Deich). Sie sind auf der Stra­ße „Am Kanal“ und gehen wei­ter west­wärts (Schild: weiß-rot-weiß bzw. weiß – grün – weiß beach­ten!) über die Stra­ße „Zur Müh­le“. An der Ein­mün­dung wan­dern Sie wie­der auf dem gekenn­zeich­ne­ten Weg nach Nor­den aus dem Stadt­teil hin­aus. Auf dem Wan­der­weg ist noch ein Rast­platz. Es geht immer nord­wärts auf dem Klus­damm bis zur End­stel­le der Stra­ßen­bahn­li­nie 4 (KP 6: Kiosk Pechau­er Platz). An der End­stel­le vor­bei geht es zur Käl­ber­wei­de bis zur See­stra­ße. Hier bie­gen Sie nach links ab, gehen auf den Damm hoch und nach rechts bis zur Trep­pe, die Sie hin­un­ter gehen. Am Ende des Weges gehen Sie die Trep­pe hin­auf und über die Brü­cke wie­der zurück in den Stadt­park. Hin­ter der Brü­cke gehen Sie nach rechts bis zum nächs­ten Abzweig. Hier nach links ein­bie­gen, über die Stra­ße gehen und am Ende des Weges nach rechts ein­bie­gen. Sie wan­dern jetzt wie­der ent­lang der Tau­ben Elbe. An der Brü­cke links ein­bie­gen. Sie sind wie­der auf dem Weg zurück in Rich­tung Stadt­hal­le und Turm. Vor der Stadt­hal­le wie­der links über die Brü­cke. Hin­ter der Brü­cke gleich rechts abbie­gen (KP 7: Nähe Hub­brü­cke). Dann wei­ter ent­lang der Elbe: Rechts die Hub­brü­cke, links die Welt­zeit­uhr und das Café. Wei­ter ent­lang der Elbe bis zum Brü­cken­auf­gang, der über das Schlein­ufer führt. Sie gehen bis zur Stra­ße “Am Fürs­ten­wall“ und dann durch dem Rem­ter­gang (Tun­nel) zum Dom­platz. Die­sen über­que­ren Sie dia­go­nal bis zum Hun­dert­was­ser­haus. Hier durch die Kreuz­gang­stra­ße zur Lei­ter­stra­ße. Über­que­ren des Brei­ten Weges und nur noch weni­ge Meter zum Ziel, DJH.

 

Entlang der Elbe

Permanenter Wanderweg — 13 km


Start und Ziel

Café Löf­fel, 39114 Mag­de­burg, Mit­tel­stra­ße 10 a (Tel.: 0391 597 5127)

Start-/Ziel­schluß: 11.00 – 18.00 Uhr, Ruhe­ta­ge: Mon­tag und Dienstag

Ach­tung: Das Café hat der­zeit geschlos­sen! Start­kar­ten kön­nen in der Geschäfts­stel­le des Wan­der­ver­eins nach tele­fo­ni­scher Anmel­dung erwor­ben werden. 

 

Ver­an­stal­ter: Wan­der­be­we­gung Mag­de­burg
Klaus Bey­er, 39110 Mag­de­burg, Eis­vo­gel­str. 2 a, Tel. 0391 723 6334

 

Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel:  3,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel

 

Das Aus­le­gen von ande­ren Aus­schrei­bun­gen ist im Café mög­lich.
Die Wan­de­rung kann bei jeden Wet­ter durch­ge­führt wer­den. Die Stre­cke ist im Win­ter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt.

 

Die Beschrei­bung des Wan­der­we­ges: Sie über­que­ren die Brück­str. an der Ampel gehen nach links und bie­gen in die Mit­tel­str. ein. Hier kom­men sie zum Start- und Ziel­punkt des PW. Rechts gehen Sie dann bis zur Ling­ner­str., (KP 1)  in die Sie nach rechts ein­bie­gen und fol­gen der Stra­ße bis zur Ost­stra­ße. Auf der Ost­stra­ße gehen Sie bis kurz vor der Brü­cke und gehen rech­ter Hand unter zwei Brü­cken hin­durch. Sie fol­gen den Weg bis zur Stra­ße und wen­den sich nach links, gehen über die Brü­cke und hin­ter der Brü­cke über eine brei­te Trep­pe wie­der hin­un­ter zur Alten Elbe (KP 2). Hier gehen Sie auf den Rad- und Wan­der­weg wei­ter ent­lang der Alten Elbe. Am Elbau­en­park und dem Klär­werk vor­bei. Vor der Eisen­bahn­li­nie Ber­lin – Mag­de­burg bie­gen Sie rechts ab. Sie fol­gen der weiß-rot-wei­ßen Mar­kie­rung bis zur Her­ren­krug­stra­ße gegen­über der End­stel­le einer Stra­ßen­bahn. Sie wen­den sich nach links auf dem Fuß­weg und gehen in Rich­tung Her­ren­krug­ho­tel. Hier bie­gen Sie links ein (KP 3) und gehen in Rich­tung Elbe und über den Her­ren­krug­steg auf die ande­re Sei­te der Elbe. Hin­ter der Brü­cke beglei­tet Sie jetzt der Jako­bus­weg in Rich­tung Süden. Unter der Eisen­bahn­li­nie hin­durch (KP 4) und über die Hub­brü­cke geht es wie­der zur Elbe. Jetzt gehen Sie auf dem Elb­damm süd­wärts (KP 5). Vor der Brü­cke gehen Sie über die Stra­ße und auf­wärts durch ein altes Eisen­bahn­tor in Rich­tung der Lucas­klau­se. An der alten Stadt­mau­er ent­lang geht es zur Schiffs­müh­le und zum Petri­för­der (Gast­stät­te). Sie gehen wei­ter ent­lang der Elbe und der Brü­cke hin­durch und sehen rechterhand die beein­dru­cken­de Sil­hou­et­te der Stadt mit Hun­dert­was­ser­haus und Dom. Unter einer klei­nen Fuß­gän­ger­brü­cke hin­durch ‑Gast­stät­te- und einer Hub­brü­cke gehen Sie den mitt­le­ren Weg auf­wärts. An der Stern­brü­cke (KP 6) gehen Sie links über die Brü­cke und befin­den sich wie­der im Stadt­park. Hier gehen Sie zwi­schen Stadt­hal­le und Aus­sichts­turm hin­durch und dahin­ter rechts zum Adolf-Mit­tag-See. An der Gast­stät­te gehen Sie die Trep­pe zum See hin­un­ter und auf dem Weg nach Nor­den (links). Ach­tung Bau­stel­le! Vor der Brü­cke links abbie­gen (KP 7) und der Mar­kie­rung (roter Punkt) fol­gen. Der Stra­ße fol­gen bis zur Ein­mün­dung, dann links bis zur Stra­ße Klei­ner Stadt­marsch. Die­ser fol­gen nach rechts, unter der Strom­brü­cke und über die Zoll­brü­cke und Zoll­stra­ße. Dann in die Mit­tel­str. ein­bie­gen und nur noch weni­ge Meter zum Ziel dem „Café Löffel“ 

Ver­ges­sen Sie nicht die unter­wegs ange­brach­ten 7 Kon­troll­punk­te, mit IVV und jeweils 2 Buch­sta­ben gekenn­zeich­net, auf Ihrer Start­kar­te zu über­tra­gen!   

Ach­tung neue Streckenführung!

 

Magdeburg – Die historische Altstadt
Permanenter Wanderweg — 13 km

Start und Ziel:

Jugend­her­ber­ge Mag­de­burg, Lei­ter­stra­ße 10, 39104 Magdeburg

Start-/Ziel­schluss:
täg­lich von 08.00 – 20.00 Uhr, mög­lichst auch vor­her anrufen!

Die Wan­der­stre­cke ist ganz­jäh­rig begeh­bar. Die Wan­de­rung kann bei jeden Wet­ter durch­ge­führt wer­den. Die Stre­cke ist im Win­ter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt.

Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 3,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel

Die Beschrei­bung des Wanderweges:

Anzei­gen Aus­wäh­len

 

Ilsenburg – Wanderung im Nationalpark

Permanenter Wanderweg — 15 km

Start und Ziel:

Café am Markt, Markt­platz 3, 38871 Ilsenburg

Ach­tung: Das Café hat bis 15.04.2021 geschlos­sen! Start­kar­ten kön­nen in der Geschäfts­stel­le des Wan­der­ver­eins nach tele­fo­ni­scher Anmel­dung erwor­ben wer­den.

 

Betrei­ber: Wan­der­be­we­gung Mag­de­burg e.V.
Klaus Bey­er, Eis­vo­gel­str. 2a, 39110 Mag­de­burg, Tel. 0391/​7236334, 0178 5276392
E‑Mail: beyerwan@​web.​de

Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 3,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel

Die Wan­der­stre­cke ist ganz­jäh­rig begeh­bar. Die Wan­de­rung kann bei jeden Wet­ter durch­ge­führt wer­den. Die Stre­cke ist im Win­ter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt. Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 2,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel.

Die Beschrei­bung des Wanderweges:

Anzei­gen Aus­wäh­len

Ilsenburg – Wanderung um Ilsenburg

Permanenter Wanderweg — 6 km

Start und Ziel:

Café am Markt, Markt­platz 3, 38871 Ilsenburg

Ach­tung: Das Café hat bis 15.04.2021 geschlos­sen! Start­kar­ten kön­nen in der Geschäfts­stel­le des Wan­der­ver­eins nach tele­fo­ni­scher Anmel­dung erwor­ben werden. 

Betrei­ber: Wan­der­be­we­gung Mag­de­burg e.V.
Klaus Bey­er, Eis­vo­gel­str. 2a, 39110 Mag­de­burg, Tel. 0391/​7236334, 0178 5276392
E‑Mail: beyerwan@​web.​de

Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 3,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel

Die Wan­der­stre­cke ist ganz­jäh­rig begeh­bar. Die Wan­de­rung kann bei jeden Wet­ter durch­ge­führt wer­den. Die Stre­cke ist im Win­ter nicht gestreut und nicht vom Schnee beräumt. Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 2,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel.

Die Beschrei­bung des Wanderweges:

Anzei­gen Aus­wäh­len

 

Wernigerode – Wanderung um Wernigerode
Permanenter Wanderweg — 10 km oder 15 km

PW 124 S‑ANH, seit 01.09.2007 Bit­te neue Kon­troll­punk­te beachten!

Betrei­ber: Wan­der­be­we­gung Mag­de­burg e.V.

Klaus Ernst Bey­er, Eis­vo­gel­str. 2a, 39110 Mag­de­burg
Tel. 0391/​7236334 o. 0178/​5276392
E‑Mail: beyerwan@​web.​de

Start und Ziel:
Total-Sta­ti­on Tank­stel­le, Am Anger, 38855 Wer­ni­ge­ro­de
Tel. 03943/​23094
Mo. — Fr.: 08.00 — 19.00 Uhr, Sa. u. So.: 09.00 — 18.00 Uhr

Der Wan­der­weg ist ganz­jäh­rig begeh­bar. Die Wan­de­rung kann bei jeder Wit­te­rung durch­ge­führt wer­den, die Stre­cke wird nur teil­wei­se gestreut und von Schnee geräumt.

Bit­te Ruhe­ta­ge der Gast­stät­ten beachten!

Start­ge­bühr/IVV-Stem­pel: 3,00 € je Teil­neh­mer und Wertungsstempel

Die Beschrei­bung des Wanderweges:

Anzei­gen Aus­wäh­len